Frankfurt School

Innenarchitektur für den Neubau einer privaten Hochschule

Frankfurt

Die „Zeil des Wissens“, ist das Herz des Neubaus der Frankfurt School of Finance and Management. Durch diese zentrale 4 geschossige Halle werden alle Seminarflächen und öffentlichen Funktionen miteinander Verbunden. Das Atrium ist die horizontale Verbindungs- und Erschließungsachse für alle Nutzer und lädt zum Aufenthalt ein. Im Erdgeschoss gelangt der Besucher über vier Zugänge ins Gebäude. Hier befinden sich das Entree, der Empfang und die Aufgänge. Des Weiteren das Café, ein Restaurant und öffentlich anmietbare Räume wie das Audimax. Über die nächsten Ebenen verteilt sind offene Galerien, verglaste Balkone und geschlossene Lochfassaden angelegt. Versetzten Kuben und Übergänge brechen die Sichtaxe in dem 140 m langen Raum auf. Die offenen Kommunikationsbereiche bieten Raum für gemeinsames Lernen und Austausch. In den verglasten Balkonen kann in einer ruhigeren Atmosphäre gearbeitet werden.

Technische Daten

Bauzeit:
2015 - 2017

Bauherr/Auslober:
Frankfurt School of Finance and Management gGmbH

Typologie:
Bildungsstätten

Leistungsphase:

2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Teilen