Wettbewerb Bucerius Law School

Graduate Center in Hamburg, 2. Preis

Hamburg

Der Entwurf für die Erweiterung der Bucerius Law School sieht einen Neubau mit Bibliothek und Cafeteria in der Verlängerung des Hauptgebäudes vor. Der solitäre Charakter des Gebäudes lässt die historische Ostfassade des Hauptgebäudes unberührt und weiterhin erlebbar. Die Anordnung der Fassaden-Paneele zwischen den auskragenden Decken entspricht der dahinterliegenden Nutzung von geschlossenen Gruppenräumen und offenen Arbeitszonen. Das Spiel mit den Fensteröffnungen erzeugt in den Innenräumen ein Gefühl spielerischer Leichtigkeit.

Technische Daten

Baubeginn:
2006

Teilen