Hochschule

Frankfurt am Main

Der Neubau des Hochschul- und Bürogebäudes war die Initialzündung der Entwicklung des Frankfurter Ostends um die Großmarkthalle. Das Gebäude gliedert sich vertikal in zwei Bereiche. In den ersten zwei Geschossen umschließen Seminarräume und Lehrstühle, Bibliothek und Restaurant einen Innenhof, der als grüne Mitte zum Treffen und Verweilen einlädt. Darüber sind zur Sonnemannstraße die Kombibürobereiche für die Verwaltung angeordnet. Ein Penthaus bildet den Abschluss.

Technische Daten

Bauzeit:
1997 - 2001

Bruttogrundfläche:
11.900 m²

Bruttorauminhalt:
48.300 m³

Teilen